Waldbereit Logo

Sind Brahma Stiefel gut zum Wandern?

Letztes Update: August 2022
Sind Brahma Stiefel gut zum Wandern

Wenn Sie eine Wanderung planen, sind die richtigen Stiefel von entscheidender Bedeutung. Das Wandern erfordert robustes Schuhwerk, das den nötigen Halt und Komfort bietet. Nicht jeder wandert oft genug, um ein spezielles Paar Wanderschuhe zu haben, und Sie fragen sich vielleicht, ob Brahma-Stiefel zum Wandern geeignet sind.

Sie können zwar durchaus in Brahma-Stiefeln wandern, aber sie sind nicht als Wanderstiefel gedacht. Aufgrund ihres Gewichts und ihres mangelnden Komforts sind Brahma-Stiefel am besten für kurze und einfache Wanderungen geeignet.

Brahma-Stiefel wurden ursprünglich für den Einsatz am Arbeitsplatz und für unwegsames Gelände entwickelt und kamen 1984 auf den Markt.

Heute sind sie hochmodern und in vielen Stilrichtungen weit verbreitet. Ihr unverwechselbares Aussehen und ihre Vielseitigkeit sind der Grund dafür, dass sie so lange so beliebt waren.

Wie gut Brahma-Stiefel beim Wandern funktionieren, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die wir im Folgenden für Sie aufschlüsseln.

Beachten Sie, dass Brahma in den letzten Jahren zwar damit begonnen hat, Stiefel speziell für Wanderungen herzustellen, die meisten Brahma-Stiefel jedoch Arbeitsstiefel sind, auf die wir uns in diesem Artikel konzentrieren werden.

Brahma-Stiefel im Vergleich zu Wanderschuhen

Es gibt einige wesentliche Unterschiede zwischen Wanderstiefeln und Brahma-Stiefeln, und die Wahl des richtigen Stiefels kann je nach Aktivität einen großen Einfluss auf Ihr Erlebnis haben.

Schauen wir uns die wichtigsten Punkte an, die bei der Wahl zwischen Wanderstiefeln und Arbeitsstiefeln zu beachten sind.

Gewicht

Das Gewicht eines Wanderstiefels ist viel leichter als das eines Brahma-Stiefels, und dieses Gewicht kann einen großen Einfluss auf die Freude an der Wanderung haben.

Brahma-Stiefel sind auf Sicherheit und Verletzungsvorbeugung ausgelegt, weshalb sie oft mit Stahlkappen ausgestattet sind, die zusätzliches Gewicht verursachen.

Wanderstiefel sind in der Regel mit Zehenschutzkappen aus Gummi ausgestattet, die dennoch den nötigen Schutz vor Stößen und Abrieb bieten.

Das zusätzliche Gewicht von Brahma-Stiefeln erhöht den Energieaufwand auf Ihrer Wanderung. Achten Sie also genau auf das Gesamtgewicht, wenn Sie einen Arbeitsstiefel auf Ihrer Wanderung verwenden.

Traktion

Die meisten Wanderschuhe sind mit Rillen und Mustern versehen, die für zusätzlichen Halt oder Traktion auf verschiedenen Oberflächen sorgen sollen.

Brahma-Stiefel haben in der Regel einfachere Sohlenmuster mit flacheren Vertiefungen, die etwas mehr Rutschfestigkeit bieten, aber nicht annähernd so viel Grip wie die meisten Wanderschuhe.

Berücksichtigen Sie die Art der Wege, auf denen Sie wandern werden, sowie die Bodenbeschaffenheit und das Wetter, bei denen Sie wandern werden, denn Wanderstiefel bieten eine viel bessere Leistung - insbesondere bei Nässe, Schnee oder Schlamm.

Flexibilität

Die Sohlen der Brahma-Stiefel wurden mit Blick auf Schutz und Durchstichfestigkeit entwickelt.

Das bedeutet, dass sie in der Regel steife Gummisohlen für die Sicherheit haben.

Dies ist zwar ein großartiges Sicherheitsmerkmal, aber beim Wandern ist es nicht so gut geeignet.

Die steifen Sohlen der Brahma-Stiefel verringern die Griffigkeit auf unebenem Gelände und beeinträchtigen die Stabilität.

Komfort

Wanderstiefel sind so konzipiert, dass Sie sich auch auf langen Strecken wohlfühlen, und die Materialien, aus denen Wanderstiefel hergestellt werden, sind so konzipiert, dass sie Stöße beim Wandern absorbieren.

Einfach ausgedrückt: Die meisten Brahma-Stiefel bieten keinen dauerhaften Komfort für längere Wanderungen.

Wasserdichtigkeit

Je nach dem Gelände, in dem Sie wandern, können Sie auf Bäche oder andere Gewässer stoßen, die Sie durchqueren müssen.

Die meisten modernen Wanderstiefel sind wasserdicht und schnelltrocknend, so dass der Stiefel während der Wanderung trocknen kann.

Die meisten Brahma-Stiefel sind zwar wasserabweisend, nehmen aber mehr Wasser auf und brauchen länger zum Trocknen als Wanderstiefel.

Knöchelstütze

Der Knöchelhalt in Wanderschuhen im Vergleich zu Brahma-Stiefeln ist ein sehr wichtiger Faktor, den man berücksichtigen sollte, vor allem, wenn man einen Rucksack tragen will.

Je nach Ihren Bedürfnissen gibt es Wanderstiefel mit niedrigem, mittlerem oder hohem Profil, während Brahma-Stiefel fast ausschließlich mittleren oder hohen Schutz bieten.

Worauf sollte ich bei guten Wanderstiefeln achten?

Die drei wichtigsten Merkmale, auf die Sie bei einem guten Wanderstiefel achten sollten, sind die Art des Wanderstiefels, die Passform und die Komponenten, aus denen der Stiefel gefertigt ist.

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Merkmale ein.

Arten von Brahma Stiefel für Wandern

Es gibt viele Arten von Wanderstiefeln, und die Auswahl kann überwältigend sein. Vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen Wanderstiefeltyp für Ihren Verwendungszweck wählen.

Lassen Sie uns die gängigsten Arten von Wanderstiefeln aufschlüsseln, die Sie bei der Suche nach Ihrem nächsten Paar antreffen werden.

Wanderschuhe

Diese niedrig geschnittenen Modelle bieten eine flexible Zwischensohle und sind am besten für Tageswanderungen geeignet.

Tageswanderstiefel

Tageswanderstiefel gibt es in mittelhoher und hoher Ausführung und eignen sich am besten für Tageswanderungen oder kürzere Rucksacktouren mit leichterem Gepäck.

Sie lassen sich leicht einlaufen und haben eine gute Flexibilität, bieten aber nicht so viel Halt wie richtige Trekkingstiefel.

Backpacking-Stiefel

Wenn Sie mehrtägige Touren unternehmen oder tief in die Wildnis eindringen wollen, brauchen Sie ein Paar richtige Rucksackstiefel.

Diese Stiefel sind in der Regel hoch geschnitten und um den Knöchel gewickelt, um zusätzlichen Halt zu bieten.

Rucksackstiefel sind langlebig und bieten eine steifere Zwischensohle als leichtere Stiefeloptionen und bieten den Halt, den Sie auf und abseits des Weges benötigen.

Wasserdicht vs. Nicht-Wasserdicht

Wanderschuhe gibt es in wasserdichten und nicht wasserdichten Varianten. Wasserdichte Stiefel sind sehr gut gegen Feuchtigkeit geschützt, sind aber weniger atmungsaktiv.

Die Wahl liegt bei Ihnen, aber achten Sie darauf, dass Sie die richtige Option für Ihre Bedürfnisse wählen.

Wenn Sie im Schnee wandern, Bäche durchqueren oder anderweitig in nasser Umgebung unterwegs sind, sollten Sie sich unbedingt für einen wasserdichten Wanderschuh entscheiden.

Wenn Sie nicht vorhaben, unter diesen Bedingungen zu wandern, können Sie einen nicht wasserdichten Schuh wählen.

Minimalistische, barfuß und tropffreie Wanderschuhe

Diese Schuhe sollen die Polsterung und den Halt minimieren, damit Sie dem Barfußlaufen so nahe wie möglich kommen und dennoch einen gewissen Schutz und Halt haben.

Die Wahl dieser Art von Wanderschuhen hängt weitgehend von den persönlichen Vorlieben ab, und Sie müssen sie anprobieren, um herauszufinden, ob das Barfußgefühl das Richtige für Sie ist.

Brahma Stiefel zum Wandern
Brahma Stiefel für die Wanderung?

Was Sie über die Komponenten von Wanderschuhen wissen sollten

Obermaterial von Wanderstiefeln

Das Material, aus dem Ihr Schuh gefertigt ist, bestimmt entscheidende Faktoren wie Gewicht, Haltbarkeit, Wasserfestigkeit und Atmungsaktivität. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welche Materialien Sie beim Kauf von Wanderstiefeln finden werden.

Vollnarbenleder

-Vollnarbenleder ist strapazierfähig und abriebfest und bietet zudem eine hohe Wasserbeständigkeit. Vollnarbenleder wird in der Regel für Rucksackstiefel verwendet.

-Vollnarbenleder ist nicht so atmungsaktiv und leicht wie Spaltleder oder Nylon. Außerdem brauchen Volllederstiefel länger, um einzulaufen.

Spaltnarbenleder

-Spaltleder wird meist mit Nylon kombiniert, um einen atmungsaktiven und leichten Wanderschuh zu erhalten.

-Spaltleder führt zu einem günstigeren Stiefel, ist aber auch weniger wasser- und abriebfest.

Nubukleder

-Nubukleder ist ein vollnarbiges Leder, das geschliffen wurde, um wie Wildleder auszusehen.

-Nubukleder ist haltbar, abriebfest, feuchtigkeitsbeständig und flexibel.

Erwarten Sie, dass Nubukleder-Wanderschuhe eine längere Einlaufzeit haben.

Synthetik

-Nylon, Polyester und Kunstleder sind die Materialien, aus denen viele der heutigen Wanderschuhe bestehen.

-Im Vergleich zu Leder sind Kunstleder preiswerter, lassen sich schneller einlaufen, sind leichter und trocknen schneller.

-Der Nachteil von Kunststoffen ist, dass sie sich schneller abnutzen können als Leder.

Wasserdichte Membranen

-Wasserdichte Wanderschuhe verfügen über atmungsaktive und wasserdichte Membranen (wie Gore-Tex und eVent), um Wasser von den Füßen fernzuhalten.

-Bei wasserdichten Wanderstiefeln müssen Sie Abstriche bei der Atmungsaktivität machen, was bei wärmeren Wanderbedingungen zu Schweißfüßen führen kann, aber die Wasserdichtigkeit ist ein Muss, wenn Sie längere Wanderungen bei nassem Wetter unternehmen.

Vegane Materialien

-Vegane Materialien werden ohne tierische Bestandteile hergestellt. Moderne vegane Wanderschuhe sind robust genug, um ausreichend Schutz zu bieten, und es gibt sie auch in wasserdichter Ausführung.

Isolierung

-Einige Wanderschuhe bieten eine zusätzliche synthetische Isolierung, die für zusätzliche Wärme sorgt, was ein Vorteil ist, wenn Sie bei Schnee oder kälteren Bedingungen wandern.

Zwischensohlen von Wanderstiefeln

Die Zwischensohle des Stiefels sorgt für die Dämpfung des Fußes und hilft, Stöße zu absorbieren.

Die Zwischensohle verleiht dem Schuh Steifigkeit, was beim Wandern auf felsigem und unebenem Gelände für mehr Komfort und Stabilität sorgen kann.

Die meisten Zwischensohlen von Brahma-Stiefeln bestehen entweder aus EVA (Ethylenvinylacetat) oder aus Polyurethan.

EVA-Zwischensohlen

-EVA ist leichter, preiswerter und bietet mehr Dämpfung als Polyurethan und ist in verschiedenen Dichten erhältlich, um mehr Unterstützung in den benötigten Bereichen des Schuhs zu bieten.

Polyurethan-Zwischensohlen

-Polyurethan ist widerstandsfähiger und fester als EVA und wird daher häufig für Rucksacktouren und Bergsteigerstiefel verwendet.

Wanderstiefel Innenstütze

Schäfte

-Schäfte sind 3-5 mm dicke Einsätze, die zwischen der Außensohle und der Zwischensohle des Wanderschuhs angebracht sind und für Steifigkeit und Tragfähigkeit sorgen.

-Die Länge der Schäfte variiert und reicht von der Hälfte des Stiefels bis hin zur gesamten Länge des Stiefels.

Tafeln

-Platten sind halbflexible, dünne Einsätze, die in Stiefeln entweder allein oder in Verbindung mit Schäften zu finden sind.

-Platten bieten zusätzlichen Schutz für den Fuß auf unebenem Gelände wie Baumwurzeln oder Felsen.

Wanderstiefel-Außensohlen

Gummi ist das Hauptmaterial, aus dem fast alle Laufsohlen von Wanderschuhen bestehen. Manchmal werden Zusätze wie Kohlenstoff hinzugefügt, um die Härte des Gummis zu erhöhen.

Diese Härte ist für die Strapazierfähigkeit von Vorteil, kann aber auf nassem Terrain, insbesondere abseits der Wege, rutschig werden.

Lug Pattern Laufsohlen

-Stollen sind Unebenheiten auf der Außensohle, die für Traktion sorgen. Bergsteiger- und Rucksackstiefel haben tiefere und dickere Stollen, um die Griffigkeit zu erhöhen.

-Weit auseinander liegende Stollen helfen, Schlamm abzuweisen und bieten gute Traktion.

Abschnitt Fersenbremse

-Der Fersenbremsbereich der Außensohle eines Wanderschuhs wurde speziell entwickelt, um die Fersenhaftung zu erhöhen und so die Gefahr des Abrutschens beim Wandern auf steilen Abhängen zu verringern.

-Entscheiden Sie sich für einen Wanderschuh mit einer Fersenbremse an der Außensohle, wenn Sie vorhaben, in steilem Gelände zu wandern.

Steigeisen-Kompatibilität

Steigeisen sind Befestigungselemente für Wanderschuhe, die die Beweglichkeit auf Schnee oder Eis verbessern, typischerweise beim Eisklettern.

Wenn Sie das tun wollen, sollten Sie einen Schuh wählen, der mit Steigeisen kompatibel ist.

Tipps zum Wandern in Brahma-Stiefeln

Wenn Sie sich darauf freuen, Ihre Brahma-Stiefel auf Ihrer nächsten Wanderung zu tragen, sollten Sie diese einfachen Tipps befolgen, damit Sie das bestmögliche Erlebnis haben.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Brahma-Stiefel eingelaufen sind

Glauben Sie uns: Sie wollen niemals mit nagelneuen Brahma-Stiefeln auf eine Wanderung gehen.

Es dauert ein wenig, bis sie eingelaufen sind, und die Unannehmlichkeiten, die Sie dabei erleben, sind den großartigen Stil, den Sie tragen, nicht wert.

Testen Sie die richtige Passform - und schnüren Sie die Schuhe richtig

Vergewissern Sie sich, dass sich Ihre Füße nicht zu sehr von Seite zu Seite bewegen können und dass es keine Stellen gibt, an denen Sie das Gefühl haben, dass der Schuh drückt.

Achten Sie auch auf Ihre Zehen im Inneren des Stiefels - sie sollten niemals die Vorderseite berühren, und wenn sie es doch tun, riskieren Sie, sie zu stoßen und schwarze Zehennägel zu bekommen (kein Spaß!).

Sobald Sie wissen, dass der Schuh gut sitzt, können Sie mit verschiedenen Schnürsenkeln experimentieren, um sicherzustellen, dass Sie die Reibung minimieren und Ihre Knöchel gut stützen.

Richtige Wandersocken tragen

Wenn Sie Ihre Brahma-Stiefel beim Wandern tragen wollen, tun Sie sich selbst einen großen Gefallen und tragen Sie ein Paar gut sitzende Wandersocken. Wenn Sie eine längere Wanderung unternehmen, sollten Sie ein zusätzliches Paar mitnehmen, das Sie für längeren Komfort anziehen können.

Imprägnieren Sie Ihre Brahma-Stiefel

Wenn Sie bei Regen oder Schlamm wandern oder kleine Gewässer wie Bäche oder Flüsse durchqueren, sollten Sie Ihre Brahma-Stiefel unbedingt im Voraus imprägnieren.

So bleiben Ihre Füße nicht nur trocken, sondern Ihre Stiefel sehen auch langfristig gut aus. Wir empfehlen Dubbin Bienenwachs für die Imprägnierung von Brahma-Stiefeln.

Wanderstiefel vs. Brahma-Stiefel - Häufig gestellte Fragen

Kann ich in Brahma-Stiefeln wandern gehen?

Sie können natürlich mit Ihren Brahma-Stiefeln wandern - wir raten in der Regel, dass eine Wanderung hier und da in Ordnung ist, und je flacher der Weg, desto besser. Wenn Sie mehr als ein- oder zweimal im Jahr wandern, sollten Sie in Wanderschuhe investieren.

Für welche Art von Wanderungen sind Brahma-Stiefel geeignet?

Typischerweise sind kurze und einfache Wanderungen für Brahma-Stiefel geeignet.

Wenn Sie Wasser überqueren oder in schlammigem oder nassem Gelände wandern, empfehlen wir dringend die Verwendung von Wanderstiefeln.

Erfüllen Wanderstiefel die OSHA-Richtlinien?

Im Allgemeinen sind Wanderstiefel nicht von der OSHA zugelassen - die OSHA- und ATSM-Normen sind spezifisch für Arbeitsumgebungen und gelten daher nicht für Wanderstiefel.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Wanderstiefel nicht dazu gedacht sind, Ihre Füße zu schützen.

Wanderstiefel bieten Sohlenschutz, Grip, Zehenschutz und Knöchelschutz. Das sind die wichtigsten Sicherheitsmerkmale, die Sie bei der Wahl eines Wanderstiefels berücksichtigen sollten.

Sind Brahma-Stiefel gut zum Wandern geeignet? Zusammenfassende Betrachtung

Obwohl wir die Brahma-Stiefel nicht für ernsthafte Wanderungen empfehlen, können Sie sie für kurze und einfache Wanderungen verwenden - achten Sie nur darauf, dass Sie Wandersocken tragen und dass die Brahma-Stiefel vorher eingelaufen sind.

Wenn Sie mehr als ein- oder zweimal im Jahr wandern, ist es an der Zeit, sich ein Paar spezielle Wanderstiefel zuzulegen.

Die Traktion, das Gewicht, die Flexibilität und die wasserdichten Eigenschaften von Wanderschuhen machen Ihre Wanderungen angenehmer und ermöglichen es Ihnen, länger auf dem Weg zu bleiben.

Wie immer wünsche ich Ihnen viel Spaß und Freude beim Wandern!

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen