Waldbereit Logo

Wie man die Farbe von Lagerfeuer wechseln kann

Letztes Update: September 2022
Lagerfeuer Farbe wechseln

Ich werde nie vergessen, wie ich zum ersten Mal ein farbwechselndes Lagerfeuer gesehen habe. Es war auf einer Europareise mit meiner Familie, als ich gerade zehn Jahre alt war. Der Kerl, der das Feuer machte, hatte irgendwann plötzlich ein geheimnisvolles Pulver in die Flamme geworfen. Innerhalb von Sekunden glühte das Lagerfeuer in atemberaubenden, grünen Farben. Mit dieser Erinnerung im Hinterkopf habe ich beschlossen, einen ausführlichen Artikel darüber zu schreiben, wie man ein Lagerfeuer dazu bringt, seine Farbe zu verändern.

Hier sind fünf Techniken, mit denen man die Farben eines Lagerfeuers verändern kann:

  • Fügen Sie dem Feuer chemische Verbindungen hinzu.
  • Besondere Hölzer verwenden (Treibholz für eine violette Flamme, zum Beispiel)
  • Weichen Sie Holz, Papier & Kiefernzapfen vorher mit Chemikalien ein.
  • Wachsplättchen mit bestimmten Substanzen herstellen.
  • Kaufen Sie einige Farbwechsler im Voraus.

1. Direkte Zugabe von Chemikalien zum Feuer

Laut dieser Quelle können einige Chemikalien das Lagerfeuer in eine andere Farbe tauchen, wenn sie ihm zugefügt werden. Allerdings muss man das Timing beachten, denn die Chemikalien sollten nicht ins Feuer gegeben werden, wenn man gerade kocht oder wenn es windig ist.

Diese Chemikalien neigen auch dazu, etwas Rauch zu erzeugen, weshalb es keine gute Idee ist, sie bei Wind ins Lagerfeuer zu geben. Ansonsten können Sie diese Chemikalien problemlos in Trockengeschäften und sogar im Supermarkt kaufen.

Außerdem sind sie nicht immer als Chemikalien gekennzeichnet, die die Farbe des Feuers verändern, da einige von ihnen noch andere Verwendungszwecke haben, als das Lagerfeuer aufregender und magischer aussehen zu lassen.

Kupfersulfat zum Beispiel, das Ihr Lagerfeuer grün färben kann, wird als Schwimmbadzusatz verkauft. Ebenso werden Bittersalz, Borax und Kalziumchlorid als Wasch- und Reinigungsmittel verkauft.

Eine andere Möglichkeit, eine grüne Flamme zu erzeugen, besteht darin, Borax ins Feuer zu geben. Diese besondere Chemikalie erzeugt ein helles grünes Glühen. Auch Alaun lässt die Flamme grün erscheinen, genau wie Kupfersulfat.

Zusätzlich zu Kupfersulfat, das das Lagerfeuer grün erscheinen lässt, kann Kupferchlorid ihm eine unverwechselbare blaue Farbe verleihen. Um ein weißes Lagerfeuer zu erzeugen, kann man Magnesiumsulfat ins Feuer geben. Und für eine rote Flamme kann man Lithiumchlorid oder Strontiumchlorid hinzufügen.

Um eine orangefarbene Flamme zu erhalten, können Sie Kalziumchlorid ins Feuer geben. Sie müssen nicht immer eine unbekannte Chemikalie kaufen, um Ihrem Lagerfeuer eine neue Farbe zu geben. Mit Kochsalz oder Natriumchlorid kann man zum Beispiel eine gelbe Flamme erzeugen.

Zusammenfassung der Chemikalien

Zu Ihrer Erleichterung habe ich die genannten Farben und Chemikalien in einer Tabelle zusammengestellt. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Namen der Verbindung richtig verstanden haben, bevor Sie sie kaufen.

FarbeChemikalien
GrünKupfersulfat, Bittersalz, Borax, Calciumchlorid
BlauKupferchlorid
WeißMagnesiumsulfat
RotLithiumchlorid, Strontiumchlorid
OrangeCalciumchlorid
GelbTafelsalz, Natriumchlorid
Liste mit Chemikalien zur Farbänderung von Feuer

Hinweise & Sicherheit

Beachten Sie, dass Sie die Chemikalie möglicherweise einige Male ins Feuer geben müssen, bevor sich die Flamme merklich zu verfärben beginnt. Bei einigen Chemikalien kann es bis zu einer Minute dauern, bis Sie eine Farbveränderung bemerken.

Daher müssen Sie auch bei diesem Prozess Geduld haben. In einigen Fällen treten die Farbveränderungen jedoch sofort auf. Im Allgemeinen sollten Sie zunächst testen, wie das Feuer auf die Chemikalie reagiert, die Sie den Flammen hinzufügen.

Dazu wird in der Regel eine kleine Prise des Mittels aus sicherer Entfernung geworfen, um zu sehen, wie es reagiert. Du solltest dies aus sicherer Entfernung tun, falls das Feuer explosiv reagiert (laut wikiHow).

Da es sich um einen Test handelt und die Sicherheit der wichtigste Faktor ist, kannst du etwas von der Chemikalie an den Rand des Feuers geben, damit du nicht zu nahe herankommst, falls es zu einem Aufflammen kommt. Dabei können Sie feuerfeste Handschuhe und eine Schutzbrille tragen.

Diese Chemikalien können auch reizenden Rauch erzeugen, der für Menschen mit Atemproblemen ein Problem darstellen kann. In solchen Fällen ist es ratsam, eine Atemmaske zu benutzen. Sie können aber auch die Richtung des Rauches meiden.

Feuer Farbkombinationen Lagerfeuer
Möglichkeiten von Farben vom Feuer

2. Besondere Holzsorten verwenden

Mit einigen Holzsorten können Sie die gewünschte Flammenfarbe auf natürliche Weise erzielen, ohne Chemikalien kaufen zu müssen.

Ein perfektes Beispiel dafür ist Treibholz, das normalerweise in Strandnähe zu finden ist. Diese besondere Art von Brennholz erzeugt eine sehr faszinierende blaue bis violette Flamme (laut ThoughtCo).

Das liegt daran, dass es in der Nähe des Meeres wächst, dessen Salze in das Holz eindringen und ihm diesen Effekt beim Verbrennen verleihen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass dieses Holz auch Rauch erzeugt, der nicht unbedingt zum Atmen geeignet ist.

Verwenden Sie das Holz daher nur bei Lagerfeuern im Freien. Vermeiden Sie außerdem windige Nächte, da der Rauch dann in Ihre Gesichter geblasen wird, was nicht gut ist. In klaren Nächten können die damit erzeugten Farbeffekte jedoch bemerkenswert sein.

3. Einweichen von Holz, Papier & Kiefernzapfen mit Chemikalien

Dies gilt nicht nur für das Holz, das Sie für Ihr Lagerfeuer verwenden, sondern auch für Dinge wie Tannenzapfen und andere Dinge, obwohl Holz zweifellos das beliebteste Material ist.

Man kann auch Zeitungen in die Chemikalien eintauchen, damit die Flammen ihre Farbe ändern, wenn man sie ins Feuer legt. Generell eignet sich also jede Art von Anzündmaterial für diesen Prozess.

Mischen & Lagern; Behälter aussuchen

Während dieses Prozesses sollten Sie die Chemikalien in einem Plastikbehälter in das Wasser mischen und dann die Mischung umrühren, bis sie sich richtig vermischt hat (laut dieser Quelle).

Obwohl es verlockend sein kann, mehrere Chemikalien zu mischen, sollten Sie in jedem Behälter nur eine Verbindung verwenden. Sie sollten einen Kunststoffbehälter und keinen Metallbehälter verwenden, da dieser mit der Chemikalie reagieren könnte. Glas ist auch gut genug.

Außerdem sollten Sie versuchen, nicht mit der Lösung, die Sie herstellen, oder den Dämpfen in Berührung zu kommen, weshalb Sie Handschuhe und sogar eine Schutzbrille tragen sollten. Eine Atemschutzmaske kann ebenfalls hilfreich sein, falls die betreffende Chemikalie Dämpfe entwickelt. Mischen Sie außerdem im Freien.

Sobald die chemische Lösung fertig ist, sollten Sie das Holz oder das Brennmaterial 24 Stunden lang darin einweichen. Sie können die Holzscheite in einen Netzbeutel, z. B. einen Zwiebelsack, stecken, bevor Sie sie in den Behälter eintauchen.

Trocknen des Holzes

Wenn das Holz 24 Stunden lang eingeweicht wurde, können Sie es aus der Mischung nehmen und trocknen lassen. Lassen Sie die Lösung jedoch zunächst abtropfen, bevor Sie das Holz zum Trocknen aufstellen.

Dies sollte ebenfalls etwa 24 Stunden dauern. Wenn die Holzstücke nicht richtig trocknen, wird es schwierig, sie am Brennen zu halten, und Sie müssen auch mit unnötigem Rauch rechnen.

Andernfalls können Sie Ihre trockenen und behandelten Holzstücke in Ihrem Lagerfeuer verwenden, und Sie erhalten das gewünschte farbige Feuer. Sie sollten jedoch vorsichtig sein, wenn Sie das behandelte Holz in Innenräumen verwenden, da es eine besondere Art von Rauch erzeugen kann, der für die Menschen, die das Lagerfeuer genießen, gefährlich sein kann.

4. Hinzufügen von Wachs & Chemikalien zum Feuer

Funken-Effekt

Um die erwarteten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie die Chemikalien oder anderen Stoffe richtig zugeben. Bei einigen Stoffen sollte man ein wenig ins Feuer streuen und beobachten, wie die einzigartig gefärbten Funken aus den Flammen aufsteigen.

Wenn du zum Beispiel Zucker ins Feuer gibst, damit das Licht kleine Funken erzeugt.

Zu anderen Zeiten kann man ein wenig von der Substanz ins Feuer werfen. Das gilt für Dinge wie Mehl, das eine Stichflamme erzeugt, und sogar für Eisenspäne, die im Feuer goldene Funken erzeugen. Aluminiumpulver und Magnesiumspäne, die beide dem Feuer silberne Funken verleihen.

Permanenter Farbeffekt mit Wachs

Wenn man die Chemikalien ins Feuer wirft, entsteht jedoch nur ein vorübergehender Effekt, da die Farbe schnell verblasst, sobald die Chemikalien verbrannt sind.

Wenn Sie jedoch einen dauerhafteren Farbeffekt erzielen möchten, müssen Sie einen anderen Ansatz wählen, indem Sie die Chemikalien in das Feuer geben.

Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Wachspastillen, die aus den Chemikalien bestehen, die einzigartige Farbeffekte erzeugen. Beachten Sie jedoch, dass Wachsplättchen nicht mit Funken funktionieren, obwohl sie sich hervorragend für Chemikalien eignen, die einen einzigartigen Farbeffekt auf dem Feuer erzeugen können (laut RVshare).

Zur Herstellung von Wachs-Patties sollten Sie altes Kerzenwachs schmelzen und es in Dixie-Papierbecher gießen, die die betreffende Chemikalie enthalten, und mit einem Stäbchen umrühren, damit sich die Mischung gut mit dem Wachs vermischt.

Danach sollte man das Kerzenwachs abkühlen lassen, bevor man die Seiten des Pappbechers abzieht. Wenn du dann einen dieser Becher in die heißeste Stelle des Feuers wirfst, entstehen Flammen mit einzigartigen Farben, die viel länger brennen.

Du kannst sogar versuchen, das Licht in jedem Abschnitt in einer anderen Farbe leuchten zu lassen, indem du mit der Chemikalie vermischtes Kerzenwachs in jeden Abschnitt wirfst.

5. Verwendung von Feuerfarbwechslern

In der Regel werden die Chemikalien, die Camper verwenden, um die Farben ihrer Lagerfeuer zu verändern, nicht einzeln zu diesem Zweck verkauft. Die Verwendung dieser Chemikalien für aufregende Lagerfeuer ist eine Art der Wiederverwendung dieser Stoffe, und man muss sie an verschiedenen Orten kaufen. Das kann natürlich ziemlich mühsam sein.

Natriumchlorid zum Beispiel ist leicht zu beschaffen, da es sich um normales Speisesalz handelt, und es gibt viele Stellen, an denen man es kaufen kann, auch im örtlichen Supermarkt. Um Magnesiumsulfat zu bekommen, muss man allerdings in die Apotheke gehen.

Ähnlich verhält es sich mit Kupfersulfat, das Sie besser in einem Baumarkt bekommen. Chemische Fachgeschäfte sind ebenfalls ein guter Ort, um nach diesen Chemikalien zu suchen, und sie können Ihnen Dinge wie Alaun, Lithiumchlorid, Natriumkarbonat, Kupferchlorid und so weiter verkaufen.

Wenn Sie sich nicht die Mühe machen wollen, die verschiedenen Chemikalien zu kaufen, die für den Farbwechsel Ihres Feuers erforderlich sind (oder das Heimwerkerprojekt des Mischens von Chemikalien mit Brennstoff), können Sie sich all diese Mühe sparen, indem Sie Feuerfarbwechsler kaufen.

Diese Produkte funktionieren sehr effektiv und sind einfach zu verwenden. Außerdem können Sie dauerhafte Farbveränderungseffekte erzielen, die bis zu einer Stunde anhalten können, was ziemlich cool ist.

Alles, was Sie tun müssen, ist, auf Amazon, Google usw. nach dem Suchbegriff "fire color changer" zu suchen.

Offensichtlich gibt es einen richtigen Zeitpunkt, um Dinge in das Feuer zu geben, um die Flammenfarbe zu ändern. Zunächst einmal sollte die Flamme relativ groß sein, und sie sollte etwa einen Meter hoch sein, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Außerdem ist es eine gute Idee, das Feuer so lange brennen zu lassen, bis man nur noch rote Glut darunter sehen kann.

Wie macht man ein richtiges Lagerfeuer, um die Farben zu ändern?

Um sicherzustellen, dass Sie das richtige Lagerfeuer für verschiedene Farben haben, sollten Sie darauf achten, dass die Flamme genug Wärme erzeugt und lange genug anhält. Wenn das Feuer keine extrem hohen Temperaturen aufweist, ist es unwahrscheinlicher, dass die Materialien verbrennen und die gewünschte Glut erzeugen.

Um das zu erreichen, empfehle ich Ihnen, ein finnisches Gap-Feuer zu verwenden. Diese Technik habe ich in einem anderen Artikel besprochen, in dem ich 9 Tipps aufgeführt habe, wie man ein Lagerfeuer die ganze Nacht brennen lässt.

Dieser Artikel hilft dir, ein lang anhaltendes Feuer zu machen, das für den Farbwechsel geeignet ist und dich die ganze Nacht über warm hält.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie ein Feuer machen, das nur wenig Rauch erzeugt. Andernfalls könnten die Chemikalien, die Sie verwenden, in Ihre Lungen gelangen und Ihre Atemwege reizen.

Deshalb empfehle ich Ihnen dringend, den Artikel zu lesen, den ich geschrieben habe und der die ewige Frage beantwortet, warum mein Lagerfeuer so stark raucht. Darin habe ich alle möglichen Gründe für dieses Szenario aufgelistet und mehr als fünf Jahre Erfahrung eingebracht, um Ihnen zu helfen, es zu reduzieren.

Wie bereite ich den Bereich für ein farbwechselndes Feuer vor?

Als Erstes sollten Sie einen Bereich wählen, der nicht dem Wind ausgesetzt ist. Ich verstehe, dass dies eine strenge Anforderung ist, aber es ist wichtig, dass Sie den Wind auf ein Minimum beschränken.

Starker Wind könnte das verbrannte Material zu Ihnen treiben und Unannehmlichkeiten verursachen. Wählen Sie ein Gebiet mit Bäumen, Hauswänden, Hügeln usw.

Vermeiden Sie offene Flächen wie Wüsten, Anhöhen und Strände. Achten Sie auch darauf, dass Sie die richtigen Steine für das Lagerfeuer auswählen. Wenn du die falschen wählst, könnten sie auftauchen und die Chemikalien auf deine Haut werfen.

Ich habe dieses Thema in einem anderen Artikel mit dem Titel "Wie man explodierende Lagerfeuersteine vermeidet" besprochen. Ich empfehle dir, einen Blick darauf zu werfen, damit du erfährst, welche Steine dir Probleme bereiten könnten und was die richtige Alternative sein sollte.

Schlussfolgerungen

Es ist möglich, die Farben des Lagerfeuers zu verändern, und zwar nicht nur in Filmen. Alles, was Sie tun müssen, ist, die für Sie richtige Methode zu wählen. Wenn Sie den DIY-Prozess mögen, können Sie die oben aufgeführten Materialien kaufen und sie dem Lagerfeuer oder den Holzscheiten selbst hinzufügen.

Auf der anderen Seite könnten Sie ein paar Farbwechsler kaufen, die speziell für diesen Zweck vorgefertigt wurden. Beides ist in Ordnung, solange du auf den Brennvorgang achtest. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Stelle wählen und dem Wind so gut wie möglich ausweichen.

Verwenden Sie außerdem die aufgeführten Techniken, um genügend Wärme zu erzeugen, damit sich die Farben durch den Verbrennungsprozess tatsächlich verändern. Ich hoffe, mein Artikel war hilfreich für Sie.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen