Waldbereit Logo

Was man auf Wanderungen mitnehmen sollte - Tageswanderung Ausrüstung

Letztes Update: August 2022
Was man auf eine Tageswanderung mitnehmen sollte Tageswanderung Ausrüstung Packliste

Sogar Wanderer, die sich auf vielen Tageswanderungen in der NaturErfahrungen angeeignet haben, haben Probleme bei der Auswahl der Rucksackausrüstung, die sie in ihren Rucksack packen wollen.

Vom absolut Notwendigen wie dem richtigen Paar Wanderschuhe oder Wanderschuhe bis hin zu den wohl überflüssigen Rucksackausrüstungen wie günstigen Trekkingstöcken oder einem komplett ausgestatteten Multitool mit Feuerstarter - welche Wanderausrüstung man in den Rucksack packt, hängt letztlich davon ab, welche Art von Tageswanderung man plant und welchen Komfort man während der Wanderung haben möchte.

Eine Tageswanderung an einem trostlosen Wüstenort erfordert eine größere Wasserflasche und Sonnenschutz wie Lippenbalsam mit LSF-Wert und Sonnencreme zum Schutz vor Sonnenbrand. Bei einer langen Wanderung bei kaltem Wetter müssen die Wanderer eine Grundschicht und eine dickere Jacke tragen.

Glücklicherweise können sich Rucksackwanderer inspirieren lassen, um ihre Wanderausrüstung auf das Wesentliche zu beschränken und vielleicht sogar das Gewicht ihres Rucksacks auf ein ultraleichtes Maß zu reduzieren. Einige Rucksack-Standards sind entscheidend, um mitgenommen zu werden, wie zum Beispiel Wandernahrung, um die Energie, die Wanderer aufwenden, wieder aufzufüllen. Trail-Mix, Energieriegel, Dörrfleisch, Erdnussbutter und Müsli sind klassische Grundnahrungsmittel für Rucksack-Enthusiasten, aber es kann immer noch schwierig sein, zu entscheiden, welche dieser Nahrungsmittel man mitnehmen soll und wie viel Nahrung man mitnehmen soll. Rucksacktouristen werden auch Wanderausrüstung zur Navigation mitbringen wollen, wie z.B. einen Kompass und eine aktuelle Karte der Gegend, durch die sie wandern.

Ultraleichte Rucksacktouristen haben viele raffinierte Hacken gefunden, die es den Wanderern ermöglichen, auf eine schwerere Ausrüstung wie einen Sonnenhut oder unbequeme Gegenstände wie Toilettenpapier zu verzichten und stattdessen ein Kopftuch zu tragen, das ausreichenden Sonnenschutz und Feuchttücher bietet, die sich viel leichter in einen Rucksack packen lassen. Für eine lange Wanderung sollten Wanderer neben dem Erste-Hilfe-Kasten, den die 10 wichtigsten Punkte als notwendig aufführen, immer eine Art Blasenverhütungs-Kit dabei haben. Ultraleichte Raumdecken bieten eine großartige Notunterkunft und eine provisorische Regenjacke der letzten Wahl für den Fall schlechter Wetterbedingungen. Wanderer, die wahrscheinlich keine Wasserquelle finden, können den Wasserfilter zurücklassen, sollten aber darauf achten, dass eine ausreichend große Wasserflasche gefüllt und an einem leicht zugänglichen Ort verpackt wird.

Wie Sie wahrscheinlich feststellen können, erfordert die Entscheidung, was zu packen ist, eine sorgfältige Abwägung der Wanderer, des Weges, auf dem sie sich auf den Weg machen. Die Wetterverhältnisse dort und die immer gegenwärtigen Entscheidung, ob man ultraleichte Rucksäcke mitnimmt oder nicht. Wanderer, die ihre Wanderausrüstung oft genug gepackt haben, haben den Dreh raus und treffen diese Entscheidungen ziemlich schnell. Lesen Sie weiter, um die Planung Ihres nächsten Outdoor-Abenteuers zu erleichtern, wenn Sie wissen, was Sie mit auf die Wanderung nehmen sollten.

Eine Tageswanderung über felsiges Gelände erfordert eine andere Rucksackausrüstung als eine geländegängige Tageswanderung im flachen Gelände.

Die 10 wesentlichen Bestandteile der Wanderausrüstung

Die 10 wesentlichen Punkte erwähnen wir von Zeit zu Zeit in unseren Anleitungen. Die Liste der 10 wichtigsten Wanderausrüstungen gibt es seit Mitte der 1970er Jahre, und obwohl es viele Wanderer und Rucksacktouristen gibt, die die ursprünglichen 10 wichtigsten Ausrüstungsgegenstände je nach persönlichen Vorlieben oder regionalen Unterschieden geändert haben, haben sich die ursprünglichen 10 wichtigsten Wanderausrüstungen über die Zeit bewährt. Wanderer, die häufig eine Tageswanderung unternehmen, werden wahrscheinlich nicht sehr überrascht sein, was die Packliste der wesentlichen Wanderausrüstung ausmacht, die wie folgt lautet

  • Navigation: Eine aktuelle Karte des Gebietes, durch das Sie tagsüber wandern werden, die in einem wasserdichten Behälter aufbewahrt wird, sowie ein Kompass oder eine Art GPS-Gerät sind alles, was Sie benötigen, um dieses erste unverzichtbare Stück Campingausrüstung zu erhalten.
  • Sonnenschutz: Wanderer sollten immer Sonnenschutz und Lippenbalsam mit einem ausreichenden LSF einpacken, um sich vor Sonnenbrand zu schützen. Ein Sonnenhut, eine Sonnenbrille und Kleidung, die besonders sonnenbrandempfindliche Körperteile bedeckt, werden ebenfalls empfohlen.
  • Isolierung: Dies sorgt für Kälte und Regenschutz bei schlechten Wetterbedingungen. Eine Regenjacke mit Dochtwirkung, eine Mütze, Handschuhe und Thermokleidung mit einer Grundschicht sind ein Muss für Wanderer, die in der kalten oder regnerischen Jahreszeit ins Hinterland gehen.
  • Illumination: Für den Fall, dass Sie sich entscheiden, früh zum Ausgangspunkt der Wanderung aufzubrechen oder später als erwartet wegzubleiben, ist es sehr ratsam, eine Stirnlampe oder Taschenlampe mit zusätzlichen Batterien und einer LED-Birne einzupacken.
  • Erste-Hilfe-Kasten: Vergewissern Sie sich, dass Ihr Erste-Hilfe-Kasten wieder aufgefüllt wurde, wenn Sie Gelegenheit hatten, einige der darin enthaltenen Erste-Hilfe-Materialien zu benutzen. Wanderer sollten auch einen Blisterkasten und eine Art Insektenschutzmittel und Handdesinfektionsmittel mitnehmen.
  • Feuer: Natürlich bedeutet dies einen Brandstifter und eine Art Anzünder wie Toilettenpapier, nicht ein echtes Feuer.
  • Reparatur-Werkzeuge: Sie müssen nicht den gesamten Werkzeugsatz mitbringen, aber Wanderer können immer ein Multiwerkzeug, ein Taschenmesser, eine Schere, eine Kelle und ein Sicherungsmittel wie ein Seil oder eine Leine verwenden.
  • Nahrung: Achten Sie immer darauf, dass Sie zusätzlich zu den Lebensmitteln, die Sie auf dem Wanderweg verzehren wollen, mindestens für einen Tag zusätzliche Nahrungsmittel einpacken. Dörrfleisch vom Rind und Erdnussbutter eignen sich hervorragend für Proteine und Energieriegel mit Müsli sind gut für schnelle Kohlenhydrate.
  • Wasser: Wanderer sollten immer eine Wasserflasche und/oder einen Trinkrucksack dabei haben, unabhängig davon, mit welchen Bedingungen sie rechnen. Wasserfilter sind auch für Wanderer praktisch, die in der Nähe von Wasserquellen unterwegs sind.
  • Notunterkunft: Ein Zelt, eine Plane mit Trekkingstöcken, eine Raumdecke, eine Schlafunterlage oder einfach nur ein Müllsack reichen aus. Wanderer sollten darauf achten, etwas mitzunehmen, für den Fall, dass sie unerwartet über Nacht im Hinterland feststecken.

Viele Organisationen in heißeren Klimazonen raten zu mehr Wasser als Nahrung, da es dort nicht viele Wasserquellen gibt. Eine Art Eispickel wird an winterlichen Orten und zum Bergsteigen empfohlen, während einige andere Wanderer zwei oder drei zusätzliche unverzichtbare Dinge wie eine Signalfackel und persönliche Gegenstände hinzugefügt haben. Es gibt auch einen aktualisierten Ansatz, der als die 10 wesentlichen Gruppen bezeichnet wird, die einige Wanderer am liebsten benutzen. Insgesamt sind diese 10 wesentlichen Gruppen jedoch ein ausreichender Ausgangspunkt, um zu entscheiden, welche Wanderausrüstung man auf eine Wanderung mitnehmen möchte.

Eine Trinkflasche und jede Art von Kopfbedeckung als Sonnenschutz sind auf langen Tageswanderungen ohne starke Bewölkung unerlässlich.

Auswahl der richtigen Stiefel für Tageswanderungen

Wir haben hier bereits eine beträchtliche Menge über Wanderschuhe geschrieben, aber für einen kurzen Rückblick sollten Sie daran denken, dass Wanderer Wanderschuhe wählen sollten, die für das geplante Gelände genügend Halt für den Fußrücken bieten, mit haltbarer Konstruktion und der richtigen Abdichtungsbehandlung. Wanderer, die kürzere Tageswanderungen unternehmen oder für eine Durchgangswanderung trainieren wollen, ziehen es vielleicht vor, mit Wanderschuhen zu gehen, anstatt sich mit Wanderschuhen herumzuschlagen, die möglicherweise zu viel Halt bieten und die Muskeln im Knöchel und Fuß schwächen können, so dass sie nicht die natürliche Belastung bieten können, die sie normalerweise sollten. Beim Tageswandern können Wanderstiefel und Wanderschuhe oft sowohl eine Belastung darstellen, so dass Wanderer sogar so weit gehen könnten, ein zusätzliches Paar Schnürsenkel mitzunehmen.

Der wichtigste Faktor bei Wanderstiefeln und Wanderschuhen ist die Vermeidung von Blasen, die nicht nur eine ansonsten angenehme Tageswanderung beenden können, indem sie den Wanderern zu große Schmerzen bereiten, sondern sich später auch infizieren und zu komplizierten Gesundheitsproblemen führen können. Die richtigen Socken und die richtige Schnürung an Ihren Wanderstiefeln und Wanderschuhen können alle dazu beitragen, Blasen und Moleskin mit einem Desinfektionsmittel zu verhindern. In Ihrem Erste-Hilfe-Kasten ist es entscheidend, Blasen zu behandeln, bevor sie sich bilden, oder Blasen vor einer Infektion zu schützen, wenn sie sich bereits gebildet haben. Denken Sie immer daran, eine Blase nicht platzen zu lassen, wenn Sie sie möglicherweise vermeiden können.

Ist ein Mobiltelefon die richtige Wanderausrüstung?

Es gibt viele Wanderer, die Mobiltelefone und Smartwatches in ihre Rucksackausrüstung integriert haben, um entweder zu navigieren oder ihre Wanderung mit Fotos von wunderschönen Aussichten ins Hinterland oder mit Step-Tracking-Apps zu verfolgen. Viele Wanderer finden, dass das Mitführen eines Mobiltelefons ihnen ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit vermittelt. Denken Sie bei langen Wanderungen, die tief ins Hinterland führen, daran, dass die meisten Mobiltelefontarife möglicherweise keinen Service bieten.

Es hängt davon ab, wohin Sie gehen, aber als allgemeine Faustregel gilt, dass es für Wanderer völlig in Ordnung ist, ein Mobiltelefon mit ihrer anderen Rucksackausrüstung mitzunehmen, aber es ist nicht ratsam, zu planen, sich zu 100% auf das Mobiltelefon zu verlassen, um kritische Ziele wie die Navigation zu erreichen. Eine Papierkarte und ein Kompass sind nach wie vor die einzigen todsicheren Mittel, um sicherzustellen, dass man immer einen Weg durchs - und aus dem - Hinterland hat. Sogar die Wanderausrüstungs-Puristen unter uns werden es wahrscheinlich zu schätzen wissen, sie dabei zu haben, wenn sie das Handy nur für den Fall einer Notsituation festhalten.

Brauche ich Trekkingstöcke auf meiner Tageswanderung?

Trekkingstöcke haben viele Vorteile, aber einige Wanderer finden sie entweder überflüssig oder unwirksam. Ultraleichte Wanderer ziehen es entweder vor, wegen des zusätzlichen Gewichts keine Trekkingstöcke mitzunehmen, oder sie schwören auf Trekkingstöcke als praktische Zeltstangen für Lean-Tos, wenn sie ohne Zelt campen gehen. Richtig eingesetzt, können Trekkingstöcke Unterstützung bieten und den Wanderern viel Druck auf die Knie ersparen, wenn sie auf einem Wanderweg im Hinterland mit hohem Höhengewinn unterwegs sind. Es dauert einige Zeit, bis man sich an die Verwendung von Trekkingstöcken gewöhnt hat, wenn man sie also zum ersten Mal benutzt, sollte man Geduld haben.

Wenn Sie versuchen, eine Art Geschwindigkeitsrekord zu erreichen und ultraleichtes Gepäck mitnehmen wollen, dann sollten Sie Trekkingstöcke nur dann mitbringen, wenn Sie bereits mit deren Gebrauch vertraut sind. Abhängig von der jeweiligen Situation werden Trekkingstöcke wahrscheinlich nicht als unverzichtbare Wanderausrüstung angesehen, aber sie können einige der lästigeren Probleme lösen, die Wanderer im Hinterland plagen.

Tragen von Gamaschen mit Wanderschuhen

Faltenbälge eignen sich hervorragend, um zu verhindern, dass Schmutz und Niederschlag durch die Spitzen Ihrer Wanderstiefel oder Wanderschuhe eindringen. Wanderer wissen nur allzu gut, dass Wanderschuhe mit Dochtwirkung oder anderweitig wasserdicht konstruierte Wanderschuhe nur so wasserdicht sind, wie sie am Ende wasserdicht sind. Das heißt, der ganze Wanderschuh kann wasserdicht sein, aber es spielt keine Rolle, ob das Wasser durch die Oberseite eindringt. Gamaschen eignen sich hervorragend für regnerisches Wetter und eisiges, kaltes Wetter, bei dem sich Schnee auf den Füßen absetzen und dann schmelzen kann. Sie sind eine nützliche Ausrüstung für Wanderungen bei möglicherweise ungünstigen Wetterbedingungen. Wenn Sie noch nie Gamaschen benutzt haben, hier ist ein kurzer Überblick:

  • Die Gamaschen sind entweder waden- oder knöchelhoch, so dass Sie sie entweder mit Wanderschuhen oder Wanderschuhen verwenden können. Beide Modelle lassen sich mit einem Frontverschluss öffnen und schließen, der Ihr Bein und Ihren Wanderschuh im Inneren der Gamasche umschließt.
  • Schönere Modelle von Gamaschen haben Schnürhaken, die am Wanderschuh oder Wanderschuh befestigt werden, um die Gamasche geschlossen zu halten und das Eindringen von Schmutz zu verhindern. Ein Riemen, den Wanderer um den Spann ihres Fußes wickeln können, ist ebenfalls in fast allen Gamaschendesigns für mehr Sicherheit enthalten.
  • Um die Gamasche anzulegen, öffnen Sie sie einfach und platzieren Sie sie so, dass sich der geschlossene Teil der Gamasche auf der Rückseite Ihres Beins befindet und die Öffnung am Schienbein geschlossen wird. Treten Sie in den Ristgurt und befestigen Sie die Gamasche geschlossen auf der Vorderseite Ihres Beines. Falls Schnürhaken vorhanden sind, sollten Sie diese an Ihren Wanderschuhen befestigen, bevor Sie die Gamasche schließen.
  • Wenn die Gamasche nirgends eng anliegt, verwenden Sie die Schnalle am Ristgurt oder die Knöpfe oben, falls vorhanden, um sie schön eng zu machen. Sie können zusätzliche Lagen auf der Außenseite der Gamasche anbringen, um sie zusätzlich vor Regenwetter zu schützen.

Trekkingstöcke sind eine optionale Rucksackausrüstung, aber viele Wanderer finden sie im Hinterland unentbehrlich.

Was man zu einer Gruppenwanderung mitbringen sollte

Wanderer, die nicht alleine ins Hinterland gehen, haben den offensichtlichen Vorteil einer geselligeren Wanderung, die die Kameradschaft fördert, und sie können auch die verschiedenen wesentlichen Teile der Wanderausrüstung aufteilen, egal wie viele Wanderer in der Gruppe unterwegs sind. Sogar eine Gruppe von ultraleichten Wanderern kann einige der sperrigeren Gegenstände unter sich aufteilen. Dies ist besonders nützlich, wenn es sich um Lebensmittel wie z.B. Studentenfutter, Energieriegel, Trockenfleisch und Müsli handelt. Achten Sie darauf, dass jeder eine ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln hat, falls er von allen anderen getrennt wird. Wenn Sie nicht vorhaben, Ihr Outdoor-Abenteuer mit einer Übernachtung zu verbinden, dann können die meisten der 10 lebensnotwendigen Dinge nicht gemeinsam genutzt werden, weil jeder sein eigenes braucht. Gegenstände wie Stirnlampen, Wasserflaschen und Regenausrüstung müssen von einer Person gepackt werden, aber andere gemeinsam nutzbare Rucksackausrüstung kann von nur einem Wanderer getragen werden.

Reparaturwerkzeuge wie ein Multitool, ein Feueranzünder und ein Taschenmesser können von einem Wanderer getragen und von allen benutzt werden. Dasselbe gilt für Verbrauchsmaterialien wie Sonnenschutzmittel wie Sonnencreme und Lippenbalsam sowie Erste-Hilfe-Material wie Repellentien und Desinfektionsmittel. Wasserfilter zur Aufbereitung von Wasser aus einer Wasserquelle können geteilt werden, aber Wanderer mit mehr als zwei Personen in ihrer Gruppe sollten mehr als einen Wasserfilter mitnehmen, damit es keine lange Wartezeit gibt, um den Wasserfilter zu umgehen und Trinkwasser für alle zu holen. Jeder Wanderer muss seine eigene Wasserflasche haben, ganz gleich, welche Umgebung in der Natur Sie durchwandern.

Mit der richtigen Wanderausrüstung keine Spuren hinterlassen

Die Richtlinien "Leave No Trace" sind wirklich hilfreich bei der Planung aller Aspekte einer langen Wanderung, insbesondere bei der Frage, was man auf eine Wanderung mitnehmen soll. Leave No Trace enthält sieben Richtlinien, die den meisten Wanderern wahrscheinlich vertraut sind, auch wenn sie sie nicht direkt vorher gesehen haben. Das liegt daran, dass ein Großteil der Anstrengungen, die wir in die Planung unserer langen Wanderungen und Tageswanderungen investieren, einschließlich dieses Leitfadens, bereits sehr stark im Sinne der Prinzipien von "Leave No Trace" sind. Kurz gesagt, die 7 Richtlinien sind:

  • Vorausschauend planen und vorbereiten
  • Travel & Lager auf haltbaren Oberflächen
  • Abfälle ordnungsgemäß entsorgen
  • Lassen Sie, was Sie finden
  • Minimierung der Auswirkungen von Lagerfeuern
  • Wildtiere respektieren
  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere Besucher

Nun, wie Sie wahrscheinlich schon allein aus der Betrachtung erkennen können, sind nicht alle Richtlinien von "Leave No Trace" auf eine Tageswanderung anwendbar, bei der Camping nicht auf der Tagesordnung steht. Für die Zwecke dieses Leitfadens ist die Minimierung der Auswirkungen von Lagerfeuern nicht so wichtig. Aber Sie können sehen, dass diese umfassende Überlegung, was man auf eine Wanderung mitnehmen sollte, durch das erste Prinzip abgedeckt ist und das dritte, vierte, fünfte und siebte Prinzip berührt.

Wanderer, die daran interessiert sind, ihr Outdoor-Abenteuer mit den "Leave No Trace"-Richtlinien in Einklang zu bringen, können vorausplanen, indem sie klug packen und nur das einpacken, was sie brauchen. Wenn Sie ein Glasgefäß mitbringen, sollten Sie bereit sein, es mit in die Natur zu nehmen, damit Sie es ordnungsgemäß entsorgen können. Einweg-Energieriegel in Plastikfolie sind knifflig, weil die Wanderer ihren Müll während der Wanderung einsammeln und mitnehmen müssen, es sei denn, sie befinden sich in einem öffentlichen Park mit verfügbaren Mülltonnen. Hausgemachte Energieriegel sind leicht herzustellen und erzeugen viel weniger Abfall.

Einen Rucksack nur mit wiederverwendbarer Wanderausrüstung auszustatten, ist gut für die Umwelt und klüger für Wanderer, die sich nicht die Mühe machen wollen, ihren eigenen Müll für die gesamte Dauer einer langen Wanderung zu sammeln und mitzunehmen. Wanderer, die nicht so viel Müll erzeugen, sind besser für die Tierwelt, deren Lebensraum länger erhalten bleibt, und rücksichtsvoller gegenüber anderen Besuchern von Wanderwegen. Wenn Sie die Richtlinien für spurloses Hinterlassen von Spuren befolgen und die 10 wichtigsten Dinge einpacken können, sollten Sie alles haben, was Sie für Ihre nächste Wanderung brauchen.

Eine Tageswanderung mit Freunden kann es Ihnen ermöglichen, die Wanderausrüstung zu gleichen Teilen auf mehrere Wanderer aufzuteilen.

Endgültiges Urteil:

Wanderer, die neu im Outdoor-Abenteuer sind oder es einfach satt haben, einen Haufen Rucksackausrüstung mit sich herumzuschleppen, die sie am Ende nie auf dem Wanderweg benutzen, können ihre Ängste, beim nächsten Ausflug die richtige Wanderausrüstung einzupacken, leicht ausräumen, indem sie sich überlegen, was absolut notwendig ist und was möglichst wenig Müll erzeugt und ihre natürliche Umwelt so wenig wie möglich beeinträchtigt.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie lange Sie unterwegs sein werden, sollten Sie sich eine Stirnlampe oder eine Taschenlampe mit Ersatzbatterien und eine Art Notunterkunft wie eine Raumdecke besorgen, die ultraleicht ist und im Notfall funktioniert. Vergewissern Sie sich, dass Sie immer genügend Lebensmittel für einen zusätzlichen Tag dabei haben, auch wenn es sich nur um Snacks wie Studentenfutter, Energieriegel, Dörrfleisch, Erdnussbutter oder Müsli handelt.

Ein Erste-Hilfe-Kasten und Sonnenschutzausrüstung sind ebenfalls unerlässlich. Wanderer mit heller Haut können in nur 20 Minuten verbrennen, wenn sie keinen Sonnenschutz mit dem richtigen Lichtschutzfaktor haben, und die Lippen können schnell einem Sonnenbrand oder Trockenheit erliegen, wenn sich kein Lippenbalsam im Rucksack oder in den Erste-Hilfe-Ausrüstungen befindet.

Die Verhinderung von Blasenbildung wird von entscheidender Bedeutung sein, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Wanderung beenden können. Rucksacktouristen und Wanderer, die bei kaltem Wetter oder schlechten Wetterbedingungen unterwegs sind, sollten ihren anderen Regenausrüstungen Gamaschen beilegen und sich vergewissern, dass sie mit der richtigen Verwendung von Gamaschen vertraut sind, um zu verhindern, dass Niederschläge durch die Spitzen von Wanderschuhen und Wanderschuhen eindringen.

Das Packen für eine Tageswanderung oder eine lange Wanderung ist eines der allerersten Dinge, die Wanderer tun, wenn sie sich entschlossen haben, sich auf ihr nächstes Outdoor-Abenteuer einzulassen. Es ist auch eine der wichtigsten Etappen einer langen Wanderung, weil der Rest der Wanderung direkt von dem beeinflusst wird, was Sie tun und nicht mitnehmen. Trekking-Stöcke sind diskussionswürdig, aber es gibt noch viel mehr Dinge, ohne die Wanderer nicht auf den Wanderweg gehen sollten.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen